Reiki & Segeln

Reiki Erfahrungen!

August 2009 - Reiki & Segeln

Nach dem Organisieren einiger Events in Zossen im beruflichen und privaten Umfeld, durfte ich nun auch noch eine (ent)spannende Erfahrung machen, wie Reiki beim Segeln einsetzbar ist.
Ich, die noch nicht zuvor gesegelt ist. Immer nur vom Lande aus die Segelschiffe und Kähne beobachten konnte, hatte nun die Möglichkeit dies auszuprobieren.

Dank Kristina Karg, die diese Idee ermöglichte und unterstützte, machte ich mich mit Schlafsack und Reisetasche auf den Weg nach Warnemünde zur "Yachthafen Residenz" Hohe Düne.
Es sollte ein "Ladys-Törn" werden.

Ich fand die Segelyacht im Hafen, auf der ich nun meine vier Tage verbringen konnte und lernte die Mädels & den Skipper kennen.
Noch wusste ich nicht was auf mich zukommen würde und wie es funktionieren könnte um Reiki beim Segeln geben zu können.

Wir segelten am ersten Tag mit Windstärke 5 gleich richtig los und es war interessant wie es der einen oder anderen erging. Seekrankheit oder wie ich es nennen würde "das begrüßen des Meeres" war für eine von uns an diesem Tag die Hauptbeschäftigung.
Reiki in genau der Situation geben zu können war noch nicht wirklich möglich, bei diesem Wind war man froh sicher auf seinem Hintern sitzen zu können. Ich persönlich fand heraus, dass, wenn ich mich auf den Horizont konzentriere, es meinem Körper ganz gut ging, damit ich nicht auch noch das Meer beglücken musste mit meinem Mageninhalt.

Nach vielen Stunden sind wir im Hafen von Boltenhagen eingelaufen und haben gut angelegt. Dank der guten Anweisungen unseres Skippers Arnulf, der sich die Tage fürsorglich um uns Frauen gekümmert und viel Informationen zum Segeln gegeben hat.         
Als wir dann auch den Abend genießen konnten, kam ich auch dazu das Thema Reiki zu erläutern. So bekam ich die Möglichkeit auch Reiki geben zu können.

Man sollte sich keine klassische Anwendung vorstellen, das ist auf einer Segelyacht von ca. 15 m Länge nicht möglich. So nimmt man die Voraussetzungen die man zur Verfügung hat und improvisiert.        

Wir saßen abends gemütlich auf Deck und ich versorgte eine interessierte Teilnehmerin mit Reiki. Sie war sehr überrascht was sie verspürte und wie es sich auch noch im Nachhinein anfühlte, war für sie sehr angenehm.
Somit war für mich klar, beim Segeln auf einer solchen Yacht selbst, ist es nicht so einfach Reiki zu geben. Denn man muss zwischendurch auch noch bei kleinen Manöver mit anpacken. Es hat schon was von Genießen, Arbeit und Entspannen gleichzeitig. Also blieb nur der Abendausklang im Hafen.

So hatte ich die Möglichkeit jeden Abend, in einem anderen Hafen in dem wir anlegten (Grömitz, Kühlungsborn und Warnemünde), die interessierte Teilnehmerin mit Reiki zu versorgen. Für Sie, wie auch für mich war es eine Neue und interessante Erfahrung.

Für diese Erfahrung bin ich sehr Dankbar. Vielleicht ergibt sich eine Möglichkeit Reiki in Verbindung mit Segeln weiterhin anzubieten.

Vielen Dank an Kristina Karg

Wer weitere Informationen zum Segeln und verschiedenen Segeltörns haben möchte, kann unter folgendem Link schauen.

www.ivent-sailing.de


Simone Böttcher


Hier nun ein paar Eindrücke in Bildern festgehalten vom Segeltörn auf der Ostsee.

Alle Besucher

Eindrücke aus dem Leben!